Es ist ein Song, der eine zerbrochene Liebe beschreibt, das Flehen eines Menschen, der an glücklichen Momenten der Zweisamkeit festhält und sich wünscht, die Uhr zurückdrehen zu können, um alte Gefühle wieder zum Leben zu erwecken. Ein Song, dessen Message zeitlos ist und heute wie damals unendlich vielen Liebenden aus der Seele spricht. Der wie kaum ein anderer für emotionale Boyband-Hymnen steht, die mit packenden Lyrics und mitreißenden Melodien ein ganz besonderes Lebensgefühl transportiert. Ein Song, der mehr als zwei Jahrzehnte später von Team5ünf in ein neues Gewand gehüllt wurde und die gefühlvolle Botschaft von einst ins Hier und Jetzt bringt: „Brich mir mein Herz nicht noch mehr“ (VÖ: 30.04.21).
 
„Einmal Boyband und zurück“ nennt sich das Debütalbum von Team5ünf – ein Titel, der passender nicht sein könnte und jene leidenschaftliche Mission beschreibt, auf der sich Jay Khan, Marc Terenzi, David Lei Brandt, Joel de Tombe und Sven Light befinden: den Zauber rund um die größten Boybands wie Take That, die Backstreet Boys oder *NSync in die Gegenwart zu bringen. Mit ihrer zweiten Single „Brich mir mein Herz nicht noch mehr“ gelingt es den fünf Musikern nicht nur, den emotionalen Aufruf des Originals mit deutschen Lyrics neu in Szene zu setzen, sondern dieses ganz besondere Lebensgefühl, das Boybands schon damals in den Menschen ausgelöst haben, in die Herzen der Fans und die Charts einziehen zu lassen – und zwar im Jetzt.
 
Angeführt wird Team5ünf mit Jay Khan und Marc Terenzi von den beiden berühmtesten deutschsprachigen Ex-Boyband-Mitgliedern, die das Boygroup-Gen tief in sich tragen und wieder aufleben lassen wollen. „Es geht darum, das Phänomen Boyband und das Lebensgefühl, das sie vermitteln, zu zelebrieren“, beschreibt Songwriter Jay Khan den Weg von Team5fünf, mit dem die Band die größten Hits von damals zurück in das Leben der Fans holt.