Telefoninterview mit Anita Hofmann (Geschwister Hofmann) vom 17.03.2011

geschwisterhofmannwirfliegen

Am Donnerstag morgen, den 17. März 2011 war Sängerin „Anita Hofmann“ bekannt aus der Formation die „Geschwister Hofmann“ bei unserem Moderator Thomas im Telefoninterview zu hören. Zum Anfang des Gespräches erfuhren wir das die beiden Schwestern absolute Frühaufsteher sind und das Anita an diesem Tage bereits seit 5 Uhr morgens auf den Beinen ist. Ihre Schwester war zum Zeitpunkt des Interviews leider nicht vor Ort, da sie mir ihrer Familie im Urlaub war.

Anita erzählt das die beiden Geschwister eigentlich von Grund auf verschieden sind. Alexandra ist eher der impulsive Part des Duos, der auch gerne mal viel redet, wo Anita dann nichts anderes übrig bleibt als gegenzusteuern und die gute Zuhörerin zu sein...

Aber auch wenn sie eher der ruhigere Part ist ergänzen die beiden sich generell aber wirklich sehr gut. Alexandra ist die ältere der Schwestern und zusammen spielen sie, neben dem Gesang, insgesamt 15 Instrumente.

Die Liebe zur Musik hat sich bei Ihnen schon früh entwickelt. Anita hat bereits als sie noch ganz klein war alles was sie gedacht hat einfach herausgesungen und Alexandra hatte bereits im Kindergarten ihr Talent an einem kleinen Spielkeyboard entdeckt. Sie hat alles was sie singen konnte darauf gespielt. Die Kindergärtnerin der beiden hat den Eltern dann dazu geraten Alexandra bereits in diesen jungen Jahren Unterricht darin zu geben und somit konnte Alexandra bereits, bevor sie überhaupt richtig lesen konnte, Noten lesen. Alexandra hat dann freiwillig jeden Tag 6 Stunden am Klavier geübt und ich als jüngere Schwester musste es ertragen, erzählt Anita und lacht. Da Anita ja immer gerne gesungen hat, hat es sich dann auch irgendwann ergeben das die beiden Schwestern einmal zweitstimmig gesungen haben und zum 40. Geburtstag ihres Vater haben sie als Überraschung dann ein zweistündiges vielfältiges Musikprogramm zusammengestellt und somit erstmals Erfahrung vor Publikum gesammelt. Unter den Gästen der Party war auch ein Musiker zu Gast, dem der Auftritt der beiden jungen Damen so gut gefallen hat das er sie gleich für sein geplantes Fest angefragt hat, wo sie dann erstmals in einem 1000 Mann Zelt auftraten. Dort wiederum kamen dann weitere Anfragen und so entwickelte es sich dann nach und nach....

Als Thomas Giesen sich erkundigt ob das alles Zeitlich überhaupt noch machbar war, da die beiden Mädchen ja zu diesem Zeitpunkt auch noch zur Schule gingen, sagte Anita nur locker das je mehr sie in der Schule gefehlt haben es schon zu einem echten Highlight wurde wenn sie dann wirklich einmal da waren und man dann auch wirklich aufgepasst hat im Unterricht damit man anschließend zu Hause weniger Arbeit hatte. Wobei auch hier wieder Alexandra mehr Glück hatte, nicht nur das sie 3 Jahre älter ist, auch war es meistens Anita die am Ende daheim mehr machen durfte, lacht die Sängerin. Andersrum konnte ihr Alexandra so dann aber auch umso mehr bei den Prüfungen helfen.

Nach der Frage wie es denn mit dem Lampenfieber vor den Auftritten aussieht erzählt die Sängerin: „Wir haben kein Lampenfieber und konnten uns das zum Glück auch erhalten. Andere Kollegen, tun uns da schon oft arg leid, wenn wir sie hinter der Bühne, vor großen Shows sehen wie sie dort halbe Ausschläge erleiden“, sagt sie sehr mitfühlend. Die beiden Schwestern freuen sich immer so auf die Konzerte, das einfach kein Lampenfieber entsteht sondern die Freude überwiegt. Das einzigste was entsteht ist eine große Anspannung, weil man doch immer hochkonzentriert sein muss auf der Bühne, da muss einfach alles sitzen. Aber es macht ihnen immer noch sehr viel Spaß und das inzwischen schon mit über 20 Jahren Bühnenerfahrung.

Die Shows selbst sind komplett durchdacht und das Programm wir von den Schwestern komplett selbst entwickelt. Es beginnt immer mit einer Vision, man bringt es zu Papier und wenn es dann am Ende Wirklichkeit wird ist es ein wirklich unbeschreibliches Gefühl, schwärmt Anita. Die Konzerte sind immer genau so vielseitig wie die Geschwister selbst, alle Kostüme werden von ihrer Mutter und deren Freundin in Eigenarbeit geschneidert. Wenn die beiden Damen auf Tournee gehen, dann tun sie dies immer mit einer großen Revue, welche begleitet wird durch das deutsche Fernsehballett des MDR. Auch in der neuen Show „Wir fliegen“, welche sie von November bis Dezember 2011 durch ganz Deutschland führen wird, dürfen sich die Fans und Freunde der Geschwister Hofmann wieder auf viele Überraschungen freuen. Anita verrät uns das die beiden schon in den Proben für die Show stecken und es auf jeden Fall wieder tolle Sachen geben wird: Eine Welt der Emotionen erwartet die Besucher, eine Klangwelt aus Träumen, verrückte Kostüme, unterschiedlichste Musikrichtungen und auf jeden Fall eine ganze Menge Spaß und vor allem auch Action, welche Anita bei den Proben schon einige blaue Flecken beschert hat, berichtet die Sängerin lachend.

Die Planung, Tourdaten und Werbung für die Shows übernimmt ihr Management, wobei die Schwestern sehr intensiv in diese Arbeit eingebunden sind. Gemeinsam kümmern sie sich um das Programm, Anita macht die Choreographie zusammen mit einem Choreographen und Alexandra kümmert sich derweil mit einem Lichttechniker um die Beleuchtung und die Organisation, weil Alexandra einfach sehr gut organisieren kann, gibt Anita zu.

Zur neuen Show gehört natürlich auch das am 08.04.2011 erscheinende Album „Wir fliegen“. Das besondere  dieser CD ist das sich die Geschwister nach über 18 Jahren Zusammenarbeit vom Erfolgsproduzenten „Jean Frankfurter“ in Frieden und Harmonie getrennt haben und in die Hitschmiede von Jack White (Gloriella Music) gewechselt sind. Die 1. Zusammenarbeit mit Jack White empfand Anita als ganz besonders schön und vor allem gefiel ihr die neue Arbeitsweise. Die Schwestern haben sich zusammengesetzt mit dem erfolgreichen Produzenten und er hat ihnen dann sehr viele Titel vorgespielt, so dass die beiden Sängerinnen dann auswählen durften was ihnen gefällt und was eben nicht und welche Lieder am Ende dann aufgenommen wurden. Im weiteren Verlauf der CD Produktion konnten sich die beiden dann weiter einbringen indem sie z.b. bei den Texten mitwirkten und sich somit verwirklichen konnten. Das besondere an Jack White, erklärt Anita, ist das er genauso Emotional ist wie die beiden Schwestern und wirklich mit Leidenschaft hinter dem steht was er tut. Das hat den jungen Frauen Vertrauen in ihn geschenkt und er war hinterher genauso begeistert vom Endprodukt. Anita hofft einfach dass man diese Freiheit, dieses Fliegen spürt wenn man das Album hört. Der Hörer soll sich einfach anstecken lassen von dieser Leichtigkeit und sich einfach nur fallen lassen können mit der Musik.

Zur Albumveröffentlichung wird es natürlich auch wieder viele Termine geben. Premiere werden die beiden beim Frühlingsfest der Volksmusik mit ihrer CD am 09.04.2011 in der ARD um 20:15 Uhr feiern. Danach geht es dann auf große Senderreise und Autogrammstundentournee durch Deutschland für die Geschwister Hofmann. Sie werden in den kommenden Wochen auch viel im Fernsehen wie z.b. bei Hier ab Vier (MDR), Schlager & Co. (Goldstar TV) oder auch Immer wieder Sonntags (ARD) zu sehen sein und im November startet dann auch endlich die ganz große „Wir Fliegen“ - Solotournee.

Im Juli geben die beiden dann ihr jährliches Seezauber-Fest welches über 2 Tage andauert und jedes Jahr die Fans und Freunde der beiden an den schönen Bodensee lockt. Die Schwestern wollen hier ihren Fans ein unvergessliches Wochenende bieten mit einer großen Show der Geschwister Hofmann und musikalischen Kollegen, tollen Aktionen, Weißwurst Frühstück, Musikworkshop für die Kinder, Fanwanderung, Autogrammstunde und vielen weiteren Highlights welche abgerundet werden durch ein wunderschönes Feuerwerk über den Bodensee. Bei dieser besonderen Gelegenheit wollen die Geschwister ihren Fans einfach einmal ihre Lieblingsstadt Lindau näher bringen und ihnen nicht Vorenthalten wie schön diese Stadt mit ihrem wunderbaren Mittelmeerflair ist.

Auf die Frage von Moderator Thomas ob sie denn auch einen Fanclub haben erzählt Anita das sie sogar sehr Eng mit ihrem Fanclub in Kontakt stehen, was sie besonders schön finden und was man auch daran sieht das sie ihre Fans auch liebevoll ihre „Fanfamilie“ nennen. Im Herbst machen sie dann sogar immer eine große Fanreise, wie in diesem Jahr z.b. nach Ägypten, wo sie mit den Fans dann eine Woche lang, in der man fast Tag und Nacht zusammen ist mit den beiden Schwestern in einem traumhaften Club verbringt, mit einem Wahnsinns Ambiente. Gemeinsam Essen sie mit ihren Fans, machen Spiele, verrückte Sachen und was Anita besonders gefällt: Man lernt die Fans einfach auch Menschlich wahnsinnig gut kennen und schließt Freundschaften. Es liegt den beiden wirklich am Herzen das es sehr persönlich alles zugeht. In ihrem Fanclub haben vor einiger Zeit deshalb sogar Prämienausweise eingerichtet mit denen Fans belohnt werden die wirklich unzählige Kilometer auf sich nehmen, um bei den Shows dabei zu sein und mit z.b. 10 Eintragungen in diesem Ausweis gibt es ein Dankespräsent. Bei 30 Eintragungen Veranstalten die beiden sogar einmal im Jahr ein ganz persönliches Essen für ihre treuesten Fans, mit einem 5-Gänge-Menü, bei dem die Fans der Sängerinnen dann einen ganzen Nachmittag und Abend mit ihnen verbringen dürfen. Anita findet diese Liebe und Treue die ihnen geschenkt wird einfach wahnsinnig schön und deshalb muss das auch einfach honoriert werden.

Als Moderator Thomas Giesen dann, nachdem er sich schon genauer nach dem Weißwurst-Frühstück beim Seezauberfest erkundigte, noch einmal auf das 5-Gänge-Menü eingehen wollte musste Anita laut lachen und sagte nur: „Er hört auch immer nur das vom Essen“. Thomas zog seine Frage dann über sich selbst lachend zurück.

Zum Abschluss des Interviews verriet uns Anita dann noch das ihr neues Album insgesamt 13 Titel enthalten wird inklusive eines Bonustracks. Erstmals haben die beiden Schwestern nämlich einen Remix, eines ihrer Titel, produzieren lassen: Annemarie im „Hüttenmix“. Anita verriet abschließend: So was gab es noch nie von uns!

Das neue Album "Wir fliegen" ist ab 08.04.2011 im Handel erhältlich.

Mehr Informationen zu Anita & Alexandra Hofmann (Geschwister Hofmann): www.anita-alexandra.de

Tags: Ariola, Anita Hofmann, Geschwister Hofmann, Wir fliegen, Anita & Alexandra Hofmann, Gloriella