Monika Martin - Für immer (Das Album)

Die Sängerin, Autorin und Produzentin Monika Martin stellt ihr jüngstes Album vor. Das Werk trägt den Titel „Für immer“. Es gibt kein Lied auf der CD das so heißt, aber der Name sagt viel aus, über die Künstlerin, ihr Tun, ihre Kreativität und den Menschen Monika Martin.
 
Monika Martin befindet sich nun in der frühen, dritten Dekade ihrer Karriere. Was 1996 begann, war nicht nur ihr Weg in die große Öffentlichkeit, sondern vielmehr ein Aufbruch. Monika Martin folgt seither ihrer Leidenschaft und lebt und liebt ihre Musik. In der Tat ist es heute ihre Musik. Mit ihr, von ihr, entstanden durch sie. Mit viel Energie, dem Willen, Neues zu probieren, genauen Vorstellungen, wie ihre Lieder klingen sollen, hat sie sich zur Produzentin ihrer eigenen Musik entwickelt. Das ist der Grund, weshalb „Für immer“ eingangs hier als „Werk“ tituliert wurde. Monika Martin hat jede Sekunde der Produktion erlebt, bestimmt und mit ihrem Team erarbeitet. Von der ersten Version der Lieder bis zum fertigen Werk. „Ich habe vor eineinhalb Jahren mit der Arbeit an dieser CD begonnen“, sagt sie und so wie jeder kreative Prozess, war auch die Entwicklung von „Für immer“ von allen möglichen Emotionen begleitet und das versteht jeder, der jemals in einer solchen, hoch künstlerisch-emotionalen Situation war.
 
 
„Ich habe immer ganz eigene Vorstellungen wie es klingen soll und darauf habe ich konsequent hingearbeitet“, sagt Monika und erzählt im gleichen Atemzug, wie sehr sie die Zusammenarbeit mit dem Tonmeister, den Arrangeuren, den Musikern, dem Chor und ihren Autoren und Komponisten schätzt. „Ich arbeite hauptsächlich nach meinem Gefühl, das Team wiederum hat das technische Know-How und die strukturierte Herangehensweise. Das ergänzt sich einfach perfekt“, sagt Monika und erinnert in diesem Zusammenhang an ein Zitat des französischen Philosophen Joseph de Maistre: „Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe die singt… ich finde das passt perfekt auf das, wie mein Team und ich Schritt für Schritt auf dasselbe Thema zugehen und dabei dann etwas Neues entsteht“.
 
So erklärt sich auch der Titel „Für immer“. „Ich bin ein sehr treuer Mensch“, sagt Monika Martin und ihre Treue gehört jenen Menschen, die sie musikalisch seit Jahrzehnten begleiten. „Ich arbeite seit 1996 zum Beispiel bezüglich der Aufnahme meiner Stimme und dem Endmix immer im gleichen Tonstudio, bin mit allen Mitwirkenden in sehr engem Kontakt, kenne die Kraft des Teams und weiß, dass genau darin die Stärke liegt. In diesem „Für immer“ und immer wieder“.
 
 
„Für immer“, das signalisiert auch Zeitlosigkeit, sich keinem Trend unterordnend, nur dem Werk und den Zuhörern verpflichtend. Weiterentwicklung, Überraschungen und trotzdem sie selbst bleiben, das ist es, worum es Monika Martin geht. Ihre Fans lieben es, neue Facetten an ihr zu entdecken. Genauso lieben sie es, ihre Monika schon bei den ersten Takten wieder zu erkennen. Die Vergangenheit nicht vergessen, zu wissen, wo man herkommt und sie gekonnt mit der Gegenwart zu verschmelzen, das ergibt eine vielversprechende Zukunft mit neuen musikalischen Facetten. Und das ist Monika Martins ganz große Stärke. Dabei ist es völlig unerheblich, ob da nun eine Schublade existiert oder nicht. Pop? Schlager? Eurodance? „Ganz egal“‘, sagt Monika, „Hauptsache es ist Musik, die berührt. Die Geschichte, die der Text erzählt, die Emotionen, die dabei wach werden, das ist es, worum es geht. Und das Schild, das dem Ganzen den Namen gibt, wird zur Nebensache“.
 
15 Titel. Unterschiedlich und doch wie aus einem Guss. Die Stimme ist der gemeinsame Nenner. Ob Ballade oder Uptempo-Beat, die musikalische Aufbereitung wird zum Erlebnis. Mit der ersten Single des Albums „Das Gefühl“ lädt Monika ihre Zuhörer zu einer gemeinsamen Fahrt durch ihre musikalische Welt. Tür zu und rein ins Leben. Der Videoclip zu dem Song spricht Bände. Monika im Cabrio durch die Toskana fahrend. „Es fühlt sich verdammt gut an“, singt sie. Das ist Ausdruck purer Lebenslust. Diese findet sich auch bei „Ich tanze“. „Der Dornröschenschlaf ist vorbei“, heißt es da und der Rhythmus treibt sie durch die Nacht. Sie tanzt, gibt sich vollkommen der Musik hin. Es ist ein Lied über wieder gewonnene Freiheit. Sounds, flirrende Klänge, wunderbare Ruhelosigkeit. Möge die Nacht nie enden! Von beiden genannten Songs gibt es zusätzlich auf „Für immer“ perfekte Dance-Versionen.
 
Ein Erlebnis ist „Vor Liebe blind“. Mit einer akustischen Gitarre geht es hinein in das Lied. Die Geschichte ist die einer Liebe, die durch ihre Kraft alles andere ausblendet. Dicht gewobene Sounds, dazu Monika Martins Stimme, gleichwohl kraftvoll wie zärtlich. Großartige Chöre. Bis zur letzten Sekunde ein Hörgenuss!
 
„Unschuldslächeln“ ist ein weiteres Highlight der CD. Ein astreiner Melodik-Rock-Song und das Thema ist für uns Menschen wahrlich kein Unbekanntes: Sein Unschuldslächeln lässt Vergangenes vergessen, und sie wird schwach. Wiewohl die Rollen durchaus vertauscht sein können…
 
Es sind Lieder voll Intensität, Sensibilität und Persönlichkeit. Sie gleichen Perlen, die in den Wogen der Musik schillernd ihre volle Farbenpracht entwickeln. Lieder wie „Tanz im Wind“. Eine Ballade. Erinnerungen an einen besonderen Menschen. An Monika Martins Vater. Ein Erfinder, Techniker, ein wacher Geist, der das Kind Monika mit seiner Gabe, die Zusammenhänge zu erklären, nachhaltig geprägt hat. Ähnlich verhält es sich mit „Mehr als ein Freund“. Ein Mensch stirbt. Wird aus dem Leben gerissen. „Es ist eine wahre Geschichte“, sagt Monika und es war ihr wichtig, die Erinnerung in diesem Lied weiter leben zu lassen.
 
„Ich bin da für dich“ ist ein Lied über Freundschaft. Leise, mit harmonischen Melodiebögen beginnend, dann sanft wachsend, um schließlich in einer großen Ballade aufzugehen und gegen Ende im Klang der akustischen Gitarre wieder sanft landend auszuklingen.
 
Und da ist auch noch „Hinter jedem Fenster“. Hier nun in einer Unplugged-Version. 2013 zum ersten Mal erschienen, war das Lied - in einer reduzierten Version - ein Highlight von Monika Martins erfolgreicher, jüngster Solo-Tour. „Dabei ist der Wunsch immer wieder an mich herangetragen worden, das Lied auch in dieser Version aufzunehmen. Diesen Wunsch habe ich nun sehr gerne erfüllt“, sagt sie und ergänzt: „Mit „Für immer“ ist für mich ein weiterer Traum in Erfüllung gegangen. Ich darf wieder überraschen, mich selbst weiterentwickeln und trotzdem Monika Martin sein. So wie man mich kennt… Und: Es gibt auf dem Album ein Lied, welches ich 15 Jahre lang mit mir herumgetragen habe. Es wurde nie fertig, immer hat irgendetwas noch gefehlt. Das Lied war in mir drin und hat sich immer wieder gemeldet. Dann hat es plötzlich gepasst, weil das Leben die Weichen gestellt hat. Ich konnte die Geschichte fertig erzählen und nun ist das Lied für immer befreit und darf seinen Weg gehen. Es heißt „In deinem Zimmer brennt noch Licht“.
 
Monika Martin. Es gibt mehrere Gründe weshalb „Für immer“ der perfekte Titel für das hervorragende, neue Album der Grazerin ist.
 
Das Album „Für immer“ erscheint am 11. Mai 2018 bei TELAMO.
Quelle: Telamo