Zwirn - Das Debütalbum: #hobidi

Ein bisschen Wahnsinn gehört zu solch einer Entscheidung sicherlich dazu. Nach 10 Jahren, in denen sie sich einen Namen als “Wahnsinns 3 “ gemacht haben und sogar Chart-Erfolge feiern durften, starten die Brüder Siegi und Jürgen mit ihrem Cousin Mario nun nicht nur mit einem neuen Album, sondern sogar mit einem neuen Namen durch: “Zwirn” veröffentlichen am 02.03.2018 ihr Debütalbum “#hobidi”!
 
Der Name hat sich geändert, aber die musikalische Qualität und die Gaudi, die die Jungs verbreiten, bleibt! Sie wird sogar noch mehr! Denn gute Laune und Partystimmung sind bei Zwirn garantiert. 12 moderne, vielfältige und mitreißende Songs erwarten die Hörer des brandneuen Albums „#hobidi“.
 
Und schon die erste Singleauskopplung, der rhythmische Titelsong „#hobidi“ vermittelt Lebensfreude pur, lässt den Puls höher schlagen und strahlt eine Unbekümmertheit aus, von der man sich gerne anstecken lässt. Diese gewisse „Coolness“ bewies sich auch beim Video-Dreh zur Single in der Kulturmetropole London: Banker tanzen, Mütter singen und Punks grooven!
Als Bonustrack dürfen wir uns auf den ultimativen Darius&Finlay-Remix von „#hobidi“ freuen.
Der Ohrwurm „Wüst du“ hat sich 2016 mehrere Wochen in den vorderen Rängen der Ö3 Austrian Top 40 Single Charts und sogar in den Top 20 getummelt und darf auf diesem Longplayer natürlich keineswegs fehlen.
Da die Jungs von Zwirn ihrer Heimat Oberösterreich sehr verbunden sind, widmet das Trio mit „Hoamat“ ihrer schönen Alpenrepublik ein gefühlvolles Dankeschön.
Jeder kennt das Gefühl des „Frisch-verliebt-seins“. Genau diese Emotionen sprudeln den Fans in der schwungvollen Liebeserklärung „I steh auf Di seit gestern“ entgegen.
 
 
Und wie es überhaupt dazu kommt, sich zu verlieben, erfahren wir, wenn Zwirn auf amüsante Weise die ersten Annäherungsversuche an ein fesches Madl, das „Ein Edelweiß im Dirndl“ trägt, besingen. Der humorvolle Partykracher ist auf jeden Fall ein weiterer Höhepunkt des Albums.
Zum Tanzen verpackt, aber etwas tiefsinniger, wird es mit „Sie braucht des ganze Geld net“. Dieser Titel vermittelt sehr authentisch eine wichtige Lebensweisheit: Geld ist nicht das, was im Leben wirklich zählt. Die Liebe ist es, worauf es ankommt, und deshalb machen Zwirn mit „Bleib bei mir“ ein melodisches und emotionales Liebesbekenntnis. Die Quintessenz ist, dass man Glück und Zufriedenheit letztendlich nur in sich selbst finden kann. Mit diesem Ratschlag motivieren uns Zwirn in „Ich umarm’ die ganze Welt“ und versprühen jede Menge Optimismus.
 
Der Lebensweg der 3 Künstler war nie vorgefertigt oder konventionell. Genau das macht ihren Erfolg aus und diese Vielseitigkeit spiegelt sich auch auf dem Album „#hobidi“ wider. Schon seit Kindertagen machen die Brüder Jürgen und Siegi Maier sowie deren Cousin, Mario Bröslmeyr Musik. 2007 verwirklichten sie ihren Kindheitstraum, zusammen die musikalische Welt zu erobern und formierten sich zu „Wahnsinns 3“. Doch das Bauchgefühl sagte ihnen vergangenes Jahr: “Ein Zwirn hat eine wesentlich höhere Reißfestigkeit, Stärke und Lebensdauer als die nicht verzwirnten Einfach-Garne.” Also haben sie sich kurzerhand umbenannt und sollten mit ihrer Namensänderung recht behalten: Als „Zwirn“ knüpfen sie nun nahtlos an ihre Erfolgsgeschichte an und beweisen mit dem neuen Album „#hobidi“, dass sie ihren eigenen unverkennbaren Sound und Stil gefunden haben.
 
Das Album „#hobidi“ erscheint am 02.03.2018 als CD überall im Handel und als Download.
Quelle: Telamo