Bianca Graf - Wärst du die Sonne

BIANCA GRAF ist eine dieser Künstlerinnen, die schon so viel erreicht haben, dass ihre Fans und Freunde sie gebührend ehren: So gilt sie weithin als „Gräfin des deutschen Pop-Schlagers“ – kein Wunder! Seit Jahren steht sie auf der Bühne, ist „Gewinnerin der Deutschen Schlagertrophäe“ und wurde als „Künstlerin des Jahres“ geehrt.
 
Nach 7 Alben und Unmengen einzigartiger Songs auf über 300 CD-Samplern in ganz Europa ist sie zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Top-Interpreten avanciert. Ihr aktuelles Album "Mit offenen Armen" erreichte Spitzenplatzierungen in den Hitparaden, war insgesamt 72 Wochen in den Top 100 der Deutschen Airplay-Charts und läuft auf Dauer-Rotation in den CD- und MP3-Playern der großen Fangemeinde.
 
Und eines kann man bei der Musik von Bianca Graf immer wieder aufs Neue feststellen: Sobald man einen ihrer Titel hört – und sei es auch nur einige Sekunden lang – merkt man durch und durch, was das gewisse Etwas ist, das sie so erfolgreich sein lässt. Viel zu oft wird von „frischen Songs, präsentiert von einer starken Frau“ geredet, doch bei Bianca Graf hat man dieses Gefühl tatsächlich von Anfang an.
 
 
So auch bei der brandneuen Single „Wärst du die Sonne“. Wieder einmal beweist Bianca Graf Abwechslungsreichtum: Während ihre letzte Single „Willkommen im Wunderland“ ein energiereicher Pop-Song mit Synthesizer-Passagen war und an Japan-Pop erinnerte, so ist „Wärst du die Sonne“ eine wunderschöne, bodenständige Halbballade mit tollen Akustik-Gitarren-Akzenten, die im Refrain beinah an gute alte 80er/90er-Werbejingles erinnert – und das auf die angenehmste Art und Weise, die man sich vorstellen kann. Man fühlt sich einfach geborgen – man fühlt sich, als wäre man Zuhause angekommen.
 
BIANCA GRAF ist einfach etwas Unvergleichliches in der deutschen Musikwelt. Und mit jedem Release unterstreicht sie ihre Eigenständigkeit erneut. Als Vorbote des kommenden Albums „Wunderland“, das im März bei TELAMO erscheint, gibt es eine besondere Überraschung für die Hörer. Wir dürfen gespannt sein, womit sie uns als nächstes erfreut – und bis dahin genießen wir „Wärst du die Sonne“ in vollen Zügen. Danke, Bianca!
Quelle: Solis Music