Thomas Anders - Das Lied das Leben heißt

Das Jahresende ist eine Zeit, in der man innehält und zurückblickt. Auch Thomas Anders tut dies, und wo er schon einmal dabei ist, lässt er den Blick gleich weiter schweifen, zieht den Fokus auf – und betrachtet „Das Lied das Leben heißt“.
 
„Ich schau zurück / Und was ich sehe, das ist ‘ne Menge Glück / Und zwischendrin mal Regen / Das gehört wohl auch dazu / Denn das alles, das bist du“, singt Thomas Anders mit viel Gefühl, während gezupfte Gitarrensaiten und weiche Pianoklänge den atmosphärischen Rahmen komplettieren. Zu rauschenden Panflöten-, Streicher- und Chorklängen lässt Thomas Anders seinen Emotionen im Refrain endgültig freien Lauf: „Du bewegst mich, du trägst mich / Und du schickst mich hoch hinaus / Oh du liebst mich, du zerstörst mich / Und du baust mich wieder auf“, zeigt er sich fasziniert von der Achterbahnfahrt des Lebens, und resümiert: „Du warst, du bist, du bleibst / Das Lied das Leben heißt“.
 
 
Zu jedem ehrlichen Blick zurück gehört auch der anschließende Blick nach vorn. Thomas Anders wagt ihn in „Lied das Leben heißt“ ebenfalls – und ganz so wie man ihn kennt, fällt er betont hoffnungsvoll aus: „Ich schau nach vorn / Frag mich, was bleibt von mir / Es geht nichts verlor’n / Ich lass meine Liebe hier / Die Lieder, die ich schreib / Das ist das, was bleibt“, singt er – und in der Tat hat der 54-Jährige allein in diesem Jahr gleich eine ganze Reihe Lieder vorgelegt, die bleiben werden: Im April erschien „Pures Leben“ mit 13 brandneuen Songs, zugleich das erste deutschsprachige Album in der über 40-jährigen Karriere von Thomas Anders, die ihm bis heute 125 Millionen verkaufte Tonträger und über 420 Gold-und Platin-Schallplatten bescherte.
 
Nach den temporeichen Singles „Der beste Tag meines Lebens“ und „Sternenregen“ schaltet Thomas Anders auf der dritten Auskopplung vom aktuellen Erfolgsalbum (Platz 14 in den deutschen Charts) einen deutlichen Gang zurück. Dafür sorgt nicht zuletzt die Tatsache, dass er am Klavier Platz nimmt – jenem Instrument also, an dem Thomas Anders seine Karriere bei Michael Schanze einst 1984 startete und es für ihn so richtig losging mit dem Lied, das Leben heißt.
 
Im April veröffentlichte Thomas Anders sein erstes deutschsprachiges Album „Pures Leben“, das nicht nur einen exzellenten 14. Platz in den deutschen Album-Charts erreichte, sondern sich bereits eine Woche nach seiner Veröffentlichung öfter verkauft hatte als das Vorgänger-Album „History“ in einem gesamten Jahr. Und das war nicht alles, denn gleich der ersten Single „Der Beste Tag Meines Lebens“ gelang, was zuvor nahezu ein Jahr kein Schlagertitel vollbracht hatte – die Top 100 der deutschen Airplay-Charts zu knacken.
 
"Der Beste Tag meines Lebens" und "Sternenregen " halten sich wochenlang in den Radiocharts Konservativ-Pop, davon 10 Wochen in den Top 10 und beide Titel erreichten No.1. Nachdem Thomas in der Sendung "Florian Silbereisen - Schlagerboom 2017" gemeinsam mit Klubbb3
seinen Hit "Sternenregen" performt hat, folgt nun der nächste Titel aus seinem Album:
 
Zum bevorstehenden Winter kommt nun ein besinnlicher und emotionaler Song, der die andere Seite des Albums zeigt:
"Das Lied das Leben heisst":
mit bewegenden Textzeilen:
Du bewegst mich - Du trägst mich
Und Du schickst mich hoch hinaus
Oh Du liebst mich, Du erstörst mich
Und Du baust mich wieder auf
Du warst, Du bist, Du bleibst
Das Lied das Leben heisst"
 
Gut zwei Jahre ließ sich der 54-Jährige für die Arbeit an seinem Album Zeit, dass er gemeinsam mit Erfolgsproduzent Christian Geller (erschuf. Dies lag zum einen natürlich schlicht daran, dass er keinerlei Druck hatte, sich und der Welt noch irgendetwas beweisen zu müssen: Der Mann hat als eine Hälfte von Modern Talking und solo mehr als 125 Millionen Tonträger verkauft, über 420 Gold-und Platin-Schallplatten in der Vitrine und war neben der Musik auch als TV-Moderator vielfach erfolgreich. Dazu spielt er alljährlich Konzerte vor rund 250.000 Zuschauern – und zwar weltweit: 10.000 in Los Angeles, 4.000 in Santiago de Chile, 8.000 in Hanoi – ein Blick in den Tourkalender der letzten Zeit genügt. Zum anderen wollte Thomas Anders schlicht und einfach, dass sein erstes deutschsprachiges Album nach 40 Jahren ein amtlicher Aufschlag wird.
 
Der Song ist eine Single-Auskopplung aus dem Album "Pures Leben", erschienen bei Warner Music Germany
Quelle: Warner Music International