Peter Maffay - MTV Unplugged erscheint am 03.11.

Peter Maffay - MTV Unplugged ► bei Amazon.de kaufen
 
Ein großer Abend für die deutsche Musik - Peter Maffay und Gäste wie Katie Melua und Johannes Oerding spielen ein außergewöhnliches Konzert
 
Die Titel für den Abend, für die TV-Sendung und für das Album, das live on Tape produziert wurde, haben Peter Maffay und seine Band gemeinsam erarbeitet. Aus anfänglich 60 Vorschlägen blieben 24 Songs über, auf die man sich schließlich verständigte, darunter Hits von 1970 bis heute –  neu arrangiert und natürlich – so wollen es die Regeln - ohne Effekte und ohne elektronische Unterstützung neu interpretiert.
 
Schon als Maffay mit seiner Rocknummer „Bring´ mich nach Haus“ aus dem Jahr 2000 das Konzert eröffnet, hält es die Zuschauer in dem kleinen Theater nicht auf ihren Plätzen. Tosender Beifall und Jubel brechen aus, als sei dies das letzte und nicht das erste Lied des Abends. Peter Maffay hat gerade erst begonnen und ist schon mit dem ersten Ton zu Hause angekommen.
 
Warum Peter Maffay seit mehr als 40 Jahren ein Garant für Hits und Charterfolge ist, wird einmal mehr deutlich, als er allein und nur von Akustikgitarren begleitet, die erste Strophe der Biker-Hymne „Gelobtes Land“ singt. Die ausdrucksstarke, kraftvolle und charakteristische Maffay-Stimme füllt vollständig den Raum. Das sind die Momente, in denen sich viele im Publikum wünschen, die Zeit möge stehen bleiben, so dass dieser Augenblick ewig dauert.
 
 
Ein MTV Unplugged-Konzert ist die Königsdisziplin für jeden Künstler, weil es darum geht, Musik in ihrer reinsten Form zu präsentieren. Unplugged, das heißt, wirklich ALLES ist live. Weniger Technik bedeutet mehr Man- und auch Womanpower. Deshalb stehen neben der Band acht weitere Spitzeninstrumentalisten aus dem In- und Ausland auf der Bühne: die Peter Maffay Band wird zum Peter Maffay Orchester mit Streichern, Bläsern und dem Multiinstrumentalisten JB Meijers.
 
Mit Ray Cooper ist sogar ein echter Weltstar zugegen, einer, auf den der Begriff von der lebenden Legende zutrifft: Mit 75 Jahren, weißem Hemd, dunklem Anzug und Einstecktuch ist er der Gentleman am Set. Einer der „weltweit besten Percussionisten, dem niemand so schnell das Wasser reichen kann“, so Maffay, strotzt vor Vitalität und Musikalität. In seiner langen Karriere arbeitete er mit Bands und Künstlern wie Pink Floyd, The Rolling Stones, Sting, Phil Collins und George Harrison zusammen. Cooper kannte Elvis und die Beatles persönlich, und er war beim MTV Unplugged 1992 mit Eric Clapton dabei. Mit Peter Maffay verbindet ihn bereits die Zusammenarbeit auf der „Ewig-Tournee“ 2009.
 
Die jüngste Künstlerin ist 44 Jahre jünger als Cooper. Jennifer Weist, bekannt als Leadsängerin der Band Jennifer Rostock, gehört zu den Gaststars, die Peter Maffay eingeladen hat, mit ihm seine Songs zu singen und er mit ihnen einen der ihren. „Das ist eine Verbeugung vor den Kollegen. Und es macht Spaß,“ sagt Peter Maffay. „Mit dem Einverständnis der Gäste verändern wir ihre Songs und integrieren sie in unsere Spielweise.“
 
Jennifer Weist hat sich Maffays Titel „Der Mensch, auf den du wartest“ ausgesucht, Peter Maffay den Jenifer-Weist-Song „Leuchtturm“. „Es gibt in Deutschland nur wenige Rockladies. Bei Jennifer geht die Post ab, da brennt die Bude“, sagt Peter Maffay. „Eine tolle Sängerin.“
 
Mit leiseren Tönen brilliert an diesem Abend Superstar Katie Melua. Dass sie – erstmals in ihrem Leben – auf Deutsch singt, dankt ihr das Publikum mit Standing Ovations. „Ich wollte nie erwachsen sein“, den Song der Schildkröte Nessaja in Peter Maffays Rockmärchen Tabaluga, interpretiert sie so einfühlsam und geradezu zerbrechlich, als verstünde und fühlte sie jedes Wort. Peter Maffay revanchiert sich, indem er mit ihr ihre Ballade „Dreams on fire“ interpretiert.
 
Mit Ilse DeLange und Johannes Oerding trifft Peter Maffay zwei Künstler, die bereits auf früheren Tourneen seine Gäste waren. Seit die niederländische Country-Sängerin Ilse DeLange 2014 zusammen mit JB Meijers als The Common Linnets ihr Land beim Eurovision Song Contest vertrat und mit „Calm after the storm“ den 2. Platz belegte, ist sie auch international erfolgreich.
 
An diesem Abend singen Peter Maffay und Ilse DeLange gemeinsam die großen Hits „Weil es Dich gibt“ und „Sonne in der Nacht“ im Nashville-Sound so überzeugend, dass sich die Frage aufdrängt: „Wann macht Peter Maffay eine Country-Platte?“
 
Johannes Oerding geht gleich viermal ans Mikrophon. Der Ausnahmesänger, den Maffay als einen „musikalischen Blutsbruder“ bezeichnet, ist vor allen Dingen in den hohen Lagen die perfekte Ergänzung zu Peter Maffays tiefem Timbre. Gemeinsam interpretieren sie „Liebe wird verboten“, „Über 7 Brücken“ und „Eiszeit“ sowie den Oerding-Song „So schön“.
 
Auf Philipp Poisel wurde Peter Maffay durchs Radio aufmerksam. Der poetische Liedermacher hat sich für Maffays Titel „Ewig“ von dessen gleichnamigen Album entschieden und für seinen eigenen Song „Wie soll ein Mensch das ertragen“.
 
Und dann ist da noch ein großer Künstler und langjähriger musikalischer Weggefährte von Peter Maffay, der in kein Schema passt – auch nicht an diesem Abend. Er singt: „Room with a view“, 1988 Titelmusik des ZDF-Weihnachtsdreiteilers „Wilder Westen inclusive“. Wer nicht gleich die Melodie im Ohr hat, dem sei die Internetrecherche empfohlen. Schon nach wenigen Akkorden wird man sich erinnern: Ach ja der und ach ja, dieses wunderbare, sehnsuchtsvolle Lied! Tony Carey war mal Keyboarder bei Blackmore`s Rainbow, danach Mastermind beim Planet P Projekt mit der Hitsingle Why Me. Der Multiinstrumentalist schrieb in den 80ern Melodic Rock und Pop Songs amerikanischer Prägung und gab diesen Songs mit seiner unverwechselbaren Stimme das gewisse Extra.
 
Jeder der Gäste hat seinen eigenen Stil, seine eigenen Konturen. Diese mit den Stärken von Peter Maffay so kombinieren und die großen Songs so zu arrangieren, dass etwas Neues, noch Größeres entsteht, ist auch das Verdienst von Peter Keller, dem Produzenten, musikalischen Leiter und Gitarristen in der Peter-Maffay-Band, zu der noch  Carl Carlton (Gitarre), Ken Taylor (Bass), Pascal Kravetz (Piano) und Bertram Engel (Schlagzeug) gehören. Mit „der besten Band, die es gibt – musikalisch und menschlich“ (Maffay) teilt der Rockstar schon seit vielen Jahren die Bühne.
 
Apropos Bühne: Statt der Musiker haben diesmal die Zuschauer dort und auf den Rängen rundherum Platz genommen und freuen sich über einen tollen Blick auf die Künstler, die unten im Parkett spielen. Der Fußboden ist bedeckt mit bunten orientalischen Kelimteppichen. Der als pragmatisch und zupackend bekannte Peter Maffay hat kurzerhand seine privaten Teppiche nach Halle bringen lassen, nachdem er im Theaterfundus in Halle nichts Passendes finden konnte. „Nachher legen wir die Teppiche zu Hause und im Büro wieder aus. Sie erinnern uns dann immer an ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis unter Freunden.“
 
Am 3. November 2017 erscheint das MTV UNPLUGGED Album von Peter Maffay, das die musikalische Grundlage für die MTV UNPLUGGED Tour im Frühjahr 2018  sein wird. Auftakt der Tour ist am 14.02.2018 in Kiel. Es folgen weitere 21 Konzerte in ganz Deutschland.
Quelle: Sony Music Entertainment